Ice Tigers: 5:2 - Red Party! Derbysieg! Rekordkulisse!

Nürnberg: Zehn Tage hingen die Plakate zur Bewerbung der Red Party 2013 in der Stadt. Noch bevor die ersten Plakate an Bushaltestellen befestigt wurden, hatten bereits Hunderte Fans der THOMAS SABO Ice Tigers an der großen Fanoffensive teilgenommen und ihrerseits Plakate an öffentlichkeitswirksamen Orten verteilt.

Ein Aufwand, der sich lohnen sollte, denn zum Derby gegen den ERC Ingolstadt kamen sagenhafte 7.557 Fans in die ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG. Was sie erlebten, war nicht weniger als ein fantastischer Eishockeyabend mit einem verdienten Sieger aus Nürnberg. In der größtenteils in die Farbe Rot getauchten Halle erwischten die Ice Tigers auch den besseren Start. Patrick Reimer scheiterte aus kurzer Distanz nach schöner Vorarbeit von Evan Kaufmann am Ingolstädter Schlussmann Markus Janka. Die Gäste kamen ihrerseits über Travis Turnbull zu ihrer ersten guten Gelegenheit, aber auch Nürnbergs Goalie Tyler Weiman war von Beginn an präsent.

Nach exakt fünf Minuten wurde die Halle dann zum ersten Mal in ihren Grundfesten erschüttert. Evan Kaufmann hatte ein Bully gewonnen, Tim Schüle schlenzte zum Tor und Connor James fälschte gekonnt und unhaltbar für Janka zum 1:0 für die Hausherren ab. Nürnberg setzte nach und kam über Leo Pföderl zur nächsten guten Chance, Janka war jedoch zur Stelle. So bleib es nach 20 Minuten bei der verdienten Nürnberger Führung. Im zweiten Drittel erzielte der ERC Ingolstadt nach einem Stellungsfehler der Ice Tigers durch einen Konter über Travis Turnbull den 1:1-Ausgleich (25.). Ingolstadt war nun besser im Spiel und hatte in der Folge auch mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Tyler Weiman konnte allerdings mehrfach unter Beweis stellen, dass er zu den besten Torhütern der Liga gehört. Gegen Christoph Gawlik (30.) hielt er ebenso sehenswert wie gegen Patrick Hager (35.). Genau in die Druckphase der Gäste erzielten die Ice Tigers den erneuten Führungstreffer. Tim Schüle gewann das Laufduell um einen freien Puck, zog zum Tor und konnte Janka irgendwie überlisten - 2:1 (37.).

Das Tor fiel zu einem äußerst günstigen psychologischen Zeitpunkt, denn fortan waren die Ice Tigers wieder besser im Spiel und erhöhten nach gerade einmal 44 gespielten Sekunden im Schlussdrittel sogar auf 3:1. In Unterzahl lief Connor James seinen Gegenspielern davon und traf mit einem sehenswerten Rückhandschuss genau unter die Latte. Die Nürnberger Fans standen geschlossen hinter ihrem Team und feierten die Ice Tigers mit Standing Ovations. Spätestens nach Patrick Reimers Überzahltor zum 4:1 in der 46. Minute war klar: Die Red Party war nicht nur von der Zuschauerzahl her ein voller Erfolg. Ingolstadt probierte zwar noch einmal alles und nachm etwas mehr als zwei Minuten vor Ende in Überzahl sogar den Torhüter vom Eis, das brachte aber erst einmal nichts ein. Im Gegenteil, Fredrik Eriksson traf praktisch von der eigenen Torlinine zum 5:1 ins leere Tor. Ingolstadt verkürzte durch John Laliberte zwar noch einmal, der Party tat das aber keinen Abbruch mehr und die Ice Tigers durften den Sieg gemeinsam mit ihren Fans bei der großen After-Game-Party feiern.

Stimmen zum Spiel:

Niklas Sundblad: Das war in den ersten zwei Dritteln ein richtig gutes Eishockeyspiel. Im zweiten Drittel haben wir sehr viel Druck auf Nürnberg gemacht. Nach dem schnellen 3:1im letzten Drittel haben wir gar keine Luft mehr gekriegt. Das war ein gutes Spiel für die DEL. Es ist immer gut, wenn die Halle voll und die Stimmung gut ist.

Tray Tuomie: Es war ein gutes, schnelles Spiel heute. Im ersten Drittel war es ziemlich ausgeglichen, im zweiten war Ingolstadt besser, aber wir hatten das Glück auf unserer Seite. Die volle Halle war sehr wichtig und hat uns Energie gegeben. Es ist schön, dieses Gefühl des Gewinnens wieder zu haben.

Spielstand Zeit Torschütze 1. Assistent 2. Assistent Bemerkung
1:0 05:00 James Schüle Kaufmann  
1:1 24:17 Turnbull Laliberte Ficenec  
2:1 36:23 Schüle      
3:1 40:44 James Kaufmann Festerling 4:5-Unterzahl
4:1 45:20 Reimer Eriksson Reinprecht 5:4-Überzahl
5:1 57:52 Eriksson Jaspers   4:6-Unterzahl
5:2 58:53 Laliberte Turnbull Hahn 5:4-Überzahl

 

Strafen:

Ice Tigers 8 Min
ERC Ingolstadt 2 Min

 

Allgemeine Informationen:

Zuschauer: 7557
Schiedsrichter: Aicher, Brüggemann

 

Text: Roman Horlamus / THOMAS SABO Ice Tigers
Fotos: Marcus Maier / Unser-Nuernberg.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...