Vortrag: „Dolmetscher in Krisengebieten“

Nürnberg: Unter dem Titel „Zwischen den Fronten – Dolmetscher in Krisengebieten“ beleuchten eine Präsentation und ein Podiumsgespräch den herausfordernden Arbeitsalltag und die persönliche Situation von Dolmetscherinnen und Dolmetschern in Krisengebieten.

Ein Dolmetscher bei der Sprachvermittlung zwischen einem Afghanen und einem Bundeswehrsoldaten. Bildnachweis: 2008 Bundeswehr / Groeneveld
Ein Dolmetscher bei der Sprachvermittlung zwischen einem Afghanen und einem Bundeswehrsoldaten. Bildnachweis: 2008 Bundeswehr / Groeneveld

Es ist die dritte Veranstaltung der diesjährigen Reihe „Ein Prozess – vier Sprachen. Der Durchbruch des Simultandolmetschens und die Folgen“, die das Memorium Nürnberger Prozesse in Zusammenarbeit mit der International Association of Conference Interpreters (AIIC) anbietet. Sie beginnt am Sonntag, 7. Juli 2013, um 18.30 Uhr im Schwurgerichtssaal, Bärenschanzstraße 72. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Platzkarten sind an der Kasse des Memoriums Nürnberger Prozesse erhältlich oder können unter Telefon 09 11 / 3 21-7 93 72 reserviert werden. Reservierte Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden. Einlass ist um 18 Uhr.

Dolmetscherinnen und Dolmetscher befinden sich bei Kampfeinsätzen häufig an vorderster Front, sind unverzichtbar bei Aufbau- und Hilfsprogrammen in Krisenregionen und stehen meist bei der Bevölkerung vor Ort unter kritischer Beobachtung, gelten dort nicht selten als Kollaborateure. Linda Fitchett, Präsidentin der AIIC, stellt die Arbeit der AIIC-Sektion „Interpreters in Conflict Zones“ vor, die Dolmetscher in Kriegsgebieten unterstützt und sich für die rechtliche Anerkennung von lokalen Dolmetschern einsetzt. Es sprechen außerdem Bertram Hacker, Oberstleutnant der Bundeswehr a.D., Alain Boy, Dolmetscher am Eurokorps Hauptquartier Straßburg, und ein afghanischer Dolmetscher der Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe der NATO (ISAF). Das Publikum hat im Anschluss an das Podiumsgespräch die Möglichkeit, mit den anwesenden Experten zu diskutieren. Es moderiert Dr. Rainer Huhle vom Nürnberger Menschenrechtszentrum.

Die Veranstaltungsreihe „Ein Prozess – vier Sprachen“ ist Teil der Aktivitäten des Internationalen Verbands der Konferenzdolmetscher AIIC zum 60. Jahrestag der Verbandsgründung.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe im Internet: www.memorium-nuernberg.de/aktuelles/veranstaltungen.html

Quelle: Stadt Nürnberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...