Erfolgreiche Anleihe der Städte Nürnberg und Würzburg

Nürnberg: Die Städte Nürnberg und Würzburg haben am heutigen Mittwoch, 8. Mai 2013 gemeinsam erfolgreich eine 100 Millionen- Euro-Anleihe am Kapitalmarkt platziert.

Gemeinschaftsanleihe der Städte Nürnberg und Würzburg.
Gemeinschaftsanleihe der Städte Nürnberg und Würzburg.

Es ist die erste Anleihe in Deutschland, die zwei Städte gemeinsam emittiert haben. Nürnberg hat dabei einen Anteil von 80 Millionen Euro, Würzburg von 20 Millionen Euro. Die Anleihe richtet sich ausschließlich an sogenannte institutionelle Anleger, insbesondere Versicherungen, Vermögensverwalter und Banken. Privatpersonen konnten die in München gehandelten Papiere nicht zeichnen. Beide Städte beabsichtigen mit der Ausgabe der Anleihe eine Erweiterung ihres Gläubigerkreises.

Das Interesse der Investoren an der Anleihe war außergewöhnlich groß. „Wir wussten, dass eine große Nachfrage im Markt an einer solchen Anlagemöglichkeit vorhanden ist. Wir waren allerdings dann doch überwältigt, wie groß die Bereitschaft der Anleger tatsächlich war “, so Nürnbergs Kämmerer Harald Riedel und sein Würzburger Amtskollege Christian Schuchardt. Das Interesse überstieg zu Beginn des Verfahrens das Angebot um das Viereinhalbfache. Institutionelle Anleger aus dem Ausland waren ebenso zahlreich vertreten wie deutsche Versicherungen und Vermögensverwalter, sowie eine Vielzahl von Banken.

Die Laufzeit der Anleihe wird zehn Jahre betragen. Die Verzinsung für die Investoren beträgt 1,965 Prozent p.a (nomineller Coupon 1,875 Prozent p.a.).Stadtkämmerer Harald Riedel, der im Oktober letzten Jahres im Stadtrat die Finanzierungsalternative öffentlich vorgestellt hatte, zeigt sich zufrieden über die jetzt gelungene Platzierung: „Mit der Anleihe haben wir gemeinsam mit unserem Partner aus Würzburg ein Stück Geschichte in der Kommunalfinanzierung geschrieben. Wir haben gezeigt, dass zwei Städte unterschiedlicher Größe, aber mit vergleichbar soliden Haushalten gemeinsam an den Kapitalmarkt gehen können. Unsere Abhängigkeit von Bankdarlehen ist damit ein gutes Stück geringer geworden.“ Auch dem Würzburger Kämmerer Christian Schuchardt ist die Diversifikation in seinem Kreditportfolio ein wichtiges Anliegen: „Nur gemeinsam haben wir für diese Art der Finanzierung das notwendige Volumen erreicht, es war eine klassische Win-win-Situation.“

In Nürnberg wird die Anleihe wie auch in Würzburg für Umschuldungen und für Investitionen genutzt. Bei weiter gut laufender Konjunktur strebt der Nürnberger Kämmerer im laufenden Jahr eine „schwarze Null“ bei der Neuverschuldung an, das heißt, im Ist etwas besser als der Plan mit einer vorgesehenen Neuverschuldung von 12 Millionen Euro zu sein. „Gleichzeitig stemmen wir noch Zukunftsinvestitionen von weit über 100 Millionen Euro aus eigenen Mitteln allein in diesem Jahr“, betont Nürnbergs Kämmerer Harald Riedel. „Die Anleihe wird uns helfen, den notwendigen Finanzierungssockel für die nächsten zehn Jahre hierzu günstig und sicher zu refinanzieren.“

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly wertet die gelungene Emission als Zeichen dafür, dass Investoren am Kapitalmarkt die deutschen Kommunen als sichere und sinnvolle Anlagealternative wahrgenommen haben. „Die deutlich erkennbare Bereitschaft sich hier langfristig zu engagieren, ist für die Kommunen ein deutlicher Vertrauensbeweis“, so Maly.

Zu den technischen Einzelheiten der Emission:

  • Konsortialführer: Bayerische Landesbank, Deutsche Bank, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, UniCredit Bank (HypoVereinsbank)
  • Börse: München (regulierter Markt)
  • 92 Prozent der Anleihe wurden in Deutschland platziert, der Rest Seite 2 von 2 im europäischen Ausland
  • Investorenkreis:
    o Versicherungen   36,8 Prozent
    o Banken   36,7 Prozent
    o Banken /Treasury   10,5 Prozent
    o Vermögensverwalter   8,0 Prozent
    o Retailinvestoren   7,0 Prozent
    o Sonstige   1,0 Prozent

Quelle: Stadt Nürnberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...