NBC lädt Ehingen zum ewigen Duell

Nürnberg: Es gibt nur wenige Konstanten im schnelllebigen Basketballgeschäft der Pro A, die Rivalität mit Erdgas Ehingen/Urspringschule dürfte jedoch dazugehören.

Seit den mitreißenden Pro B Playoffs vor knapp zwei Jahren, hat sich auch beim NBC einiges getan, doch aus dem Duell mit den Steeples entwuchs seitdem ein gesunder, sportlich fairer Wettbewerb. Wie der NBC, geht auch die Mannschaft von Ralph Junge in ihre zweite Pro A Saison und überzeugt bislang mit einer richtig starken Spielzeit. Schon immer war die Verteidigung das Steckenpferd der Schelklinger, die aktuell nur 72,3 Zähler des Gegners pro Spiel zulässt und in dieser Beziehung unangefochten auf Platz Eins steht. In der Ehinger Mannschaft sucht man hingegen vergebens nach einem herausragenden Akteur, viel mehr lebt man von einer guten Teamchemie und einem klug zusammengestellten Kader. Im Endergebnis bedeutet dies vor dem Spiel am Samstag einen respektablen sechsten Tabellenplatz und die damit verbundene, direkte Teilnahme an den Playoffs.

Der klare Anführer der jungen Steeples ist Aufbauspieler Virgil Matthews, der in seine dritte Spielzeit im Ehinger Trikot geht und bislang 11,7 PpG, sowie 4,2 RpG und 4,6 ApG beisteuert. Shooting Guard Garrett Williamson wurde erst in der Winterpause nachverpflichtet. Nachdem er bereits letzte Saison für Ehingen aufgelaufen war, startet er seit seinem Comeback neben Matthews und liefert dabei solide 7,7 Zähler pro Spiel. Mit den Doppellizenzspielern Kevin Bryant, Malik Müller und Kenneth Ogbe - Bruder des ehemaligen NBC-Spielers Dennis Ogbe - verfügt man zudem über hervorragende Nachwuchsguards, die ihr Können auch in der Pro A schon mehrfach unter Beweis stellen konnten.

Mit ordentlich offensiver Potenz (16,4 PpG) und Rebounding (7,6 RpG) kann Flügelspieler Andre Calvin aufwarten. Der US-Amerikaner ist dabei Dreh- und Angelpunkt im Angriff der Ehinger und überzeugt darüber hinaus mit starken Quoten aus dem Feld (54,9% 2PM; 41,4 3% PM). Jungtalent Sid-Marlon Theis ist ein weiteres gutes Beispiel für die hervorragende Nachwuchsarbeit, die in Ehingen geleistet wird. Der 2,03 m große Forward zeigt dabei gute Ansätze und sammelt als Spieler in der Starting Five derzeit reichlich Spielzeit und Erfahrung. Unterstützung erhält Theis zudem von Stephan Haukohl und dem nachverpflichteten Taylor Rhode. Gerade Rhode, der zu Beginn der Saison bereits für Heidelberg spielte, scheint bei seinem neuen Arbeitgeber immer besser in Schwung zu kommen (9 PpG; 6 RpG). Auf der Centerposition hingegen verzichtet man gänzlich auf Importspieler. Während der erst 20-jährige Tim Unterluggauer - der im Hinspiel gegen den NBC eines seiner besten Saisonspiele zeigte - von Beginn an auf dem Parkett steht, teilen sich Kalidou Diouf und Nevylle Richter die verbleibende Spielzeit auf der Fünf.

„Die Spiele gegen Ehingen gehören inzwischen einfach dazu, bleiben aber trotzdem immer etwas Besonderes. Wir haben in den letzten Jahren vermutlich gegen kein Team so häufig gespielt, wie gegen die Steeples. Auch ihre Mannschaft hat sich über die Jahre verändert, ohne dabei aber an Potenzial zu verlieren. Sie definieren sich immer noch über ihre Defensive, was sie zu einem schweren Gegner macht. Wir hoffen natürlich auf die zahlreiche Unterstützung der Fans, die uns in Spielen gegen Ehingen bislang immer zur Seite stand“, wagt Head Coach Martin Ides einen Ausblick auf das kommende Spiel.

Quelle: Nürnberger Basketball Club

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...