Nürnberg erleichtert den geförderten Wohnungsbau

Nürnberg: Die Verfügbarkeit von bezahlbarem Wohnraum ist ein wichtiges Thema für die Stadt Nürnberg.

Bau- und Planungsreferent Wolfgang Baumann schlägt vor diesem Hintergrund dem Stadtplanungsausschuss am Donnerstag, 21. Februar 2013, eine probeweise Abweichung von der Stellplatzsatzung vor. Demnach sollen Bauherren im geförderten Wohnungsbau, sei es bei Wohnungen, Studentenwohnheimen oder besonderen Wohnformen, günstigere Stellplatzschlüssel in Anspruch nehmen können. Die in Zusammenarbeit von Bau- und Wirtschaftsreferat erarbeitete Lösung sieht, vorerst im Wege der Abweichung, also in jedem Einzelfall gesondert, nur noch 0,5 Stellplätze je Wohnung für den Neubau geförderter Wohnungen vor. Regelmäßig nötig wäre ein Stellplatz je Einheit. Ähnlich günstig werden sich die Stellplatzschlüssel für Studentenwohnheime und besondere Wohnformen entwickeln.

„Mit dieser neuen Regelung wollen wir in Zeiten knappen Wohnraums die Rahmenbedingungen für geförderten Wohnungsbau spürbar verbessern“, so Baumann. „Wir haben eine gute ÖPNV-Anbindung dieser Wohnungen zur Bedingung für den verbesserten Stellplatzschlüssel gemacht, damit im besonderen Einzelfall auch besondere Lösungen gefunden werden können. Die Regelung wird auf Wunsch auch für laufende, noch nicht fertiggestellte Vorhaben angewendet. Bis Ende 2013 werden wir erste Erfahrungen sammeln, die dann in eine neue Fassung der Stellplatzsatzung einfließen sollen.“

Wirtschafts- und Wohnungsreferent Dr. Michael Fraas weist darauf hin, dass die gefundene Lösung nicht kostenlos ist: „Im Ergebnis erwarten wir etwas geringere Ablösesummen auf der Einnahmeseite. An diesen Zahlen kann man dann aber einen direkten Beitrag der Stadt Nürnberg zu mehr geförderten Wohnungsbau festmachen. Ich halte es für nötig, gerade auch im Bereich der Mietwohnungen für Familien, ältere Menschen oder Studenten mit geringen Einkommen alles zu tun, um hier neuen Wohnraum zu generieren. Maßnahmen und Finanzmittel von Bund und Land sind sicherlich hilfreich, jedoch muss auch die Stadt die Initiative ergreifen, um dieses Segment der Wohnraumversorgung kontinuierlich zu stärken.“

Ein wesentlicher Baustein im städtischen Wohnkonzept ist ein ausreichendes Angebot an Wohnungen mit Mietpreisbindung oder Belegungsrechten. Diese Rechte laufen aktuell in großer Zahl aus, die vorhandenen Förderprogramme werden nicht ausreichend genutzt, um genug Ersatz zu schaffen. Nachdem die Baukonjunktur boomt und die Baupreise hoch sind, geht die Stadt Nürnberg nun eigene Wege: Zusätzlich zu den staatlichen Förderprogrammen werden Bauherren im geförderten Wohnungsbau, sei es bei Wohnungen, Studentenwohnheimen oder besonderen Wohnformen, günstigere Stellplatzschlüssel in Aussicht gestellt, wenn sie die teils langen Bindungszeiten in Kauf nehmen. Mit diesem Weg wird den Anregungen vieler Bauherren Rechnung getragen, die auf schlechte Auslastung von Tiefgaragen und deren hohe Kosten an bestimmten Standorten hinweisen.

Quelle: Stadt Nürnberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...