NBC verpflichtet Ahmad Smith und Nikita Khartchenkov

Nürnberg: Nach dem nicht unbedingt zufriedenstellenden Saisonverlauf des NBC, mit zwischenzeitlich sieben Niederlagen in Folge und dem Abgang von Leistungsträgern und Führungskräften wie Tyrone Brazelton und Ryan DeMichael, sind die sportlichen Verantwortlichen des NBC zu dem Entschluss gekommen, zur Rückrunde neues Personal an Bord des Nürnberger Basketball Clubs zu holen.

Mehr Ordnung ins Spiel des NBC soll dabei ein alter Bekannter bringen. Gute Erinnerungen dürften die NBC-Fans an die Auftritte von Ahmad Smith in der Aufstiegssaison 2010/11 haben, als der US-amerikanische Point Guard ein äußerst starkes Gesamtpaket ablieferte: 8,4 PpG, 6,1 Assists pro Spiel, sowie – für einen Aufbauspieler – überragende 6,1 Rebounds, ließen Smith schnell zum Publikumsliebling in Nürnberg werden. Unvergessen ist die Spielübersicht des Ideengebers, inklusive zahlreicher Alley Oop-Anspiele auf Cornelius Adler und Juan Reile. Dennoch trennten sich nach der Saison die Wege, Ahmad wechselte nach Kirchheim und überzeugte in der zurückliegenden Saison mit noch stärkeren Statistiken (10,1 PpG; 6,3 ApG; 6,1 RpG). Dank seiner starken Leistungen empfahl er sich für einen Vertrag beim ambitionierten Ligakonkurrenten aus Gotha. Zwölf Spiele bestritt er dabei bis zuletzt für die Thüringer. Doch aufgrund einiger Differenzen zwischen Verein und Spieler, einigte man sich in beiderseitigem Einvernehmen darauf, den Arbeitsvertrag Mitte Dezember aufzulösen. Bereits wenige Tage später suchte der 28-jährige Spielmacher den Kontakt zu seinen ehemaligen Kollegen nach Nürnberg.

Dieser Umstand erfreute auch Trainer Martin Ides, der sich derweil sehr zufrieden zeigt, einen Spieler dieser Qualität in der Winterpause verpflichten zu können: „Ahmad Smith war in der vergangenen Saison einer der Topspieler der Liga. Er ist sehr gut darin, seine Mitspieler besser zu machen und verleiht unserem Spiel ganz neue Möglichkeiten. Noch erfreulicher ist aber die Tatsache, dass Ahmad unbedingt zurück zum NBC wollte. Das zeigt uns, dass er motiviert und bereit für neue Aufgaben ist.“

Einen weiteren Neuzugang kann man mit Scharfschütze Nikita Khartchenkov präsentieren. Der gebürtige Russe mit deutschem Pass spielte zuletzt für die Uni-Riesen Leipzig und überzeugte bislang mit 15,4 Zählern pro Spiel und als einer der gefährlichsten Distanzschützen auf der Small Forward-Position. In vier seiner letzten sechs Spielzeiten als Profi, erzielte der 25-Jährige mindestens 15 PpG für seine jeweiligen Arbeitgeber und bewies damit seinen Scorerinstinkt. Mit den Stationen in Braunschweig, dem Mitteldeutschen Basketball Club, sowie den Düsseldorf Giants, kann der Flügelspieler mit dem Gardemaß von 2,00 m zudem einiges an Erstligaerfahrung vorweisen und soll dem Team damit zu mehr Stabilität verhelfen.

„Nikita ist trotz seines Alters bereits ein Veteran in der Pro A. Er kennt die Liga durch seine zahlreichen Stationen als Spieler. Er ist ein Spieler der mehrere Positionen bekleiden kann und somit für die Gegner nur sehr schwer auszurechnen ist.“, zeigt sich Martin Ides zufrieden mit der Verpflichtung Khartchenkovs.

Sowohl von Nikita Khartchenkov, als auch Ahmad Smith ist die sportliche Leitung vollauf überzeugt, dass sie dem Team die bisher fehlenden Facetten im Spiel des NBC hinzufügen können. Beide Spieler trafen pünktlich zum Trainingsbeginn für die Rückrunde in Nürnberg ein, um nun gemeinsam mit der Mannschaft möglichst erfolgreich in das neue Jahr zu starten.

Quelle: Nürnberger Basketball Club

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...