NBC will in Gotha punkten

Nürnberg: Am Samstag um 19 Uhr tritt der NBC - erneut auswärts - bei den Oettinger Rockets Gotha an. Für die fränkischen Basketballer geht es dabei darum, den Negativtrend der vergangenen Wochen zu stoppen und am besten mit einem Sieg die Heimfahrt anzutreten.

Doch auch die Thüringer hatten sich den Saisonverlauf definitiv anders ausgemalt: Neun Niederlagen bei gerade einmal drei Siegen lesen sich mager für eine Mannschaft, die vor der Saison zum Kreise der Aufstiegsanwärter gezählt werden musste. Turbulente Zeiten liegen hinter dem ambitionierten Aufsteiger, der vergangene Woche, nach der Entlassung von Marko Simic, mit Nedelijko Asceric den aktuellen österreichischen Nationaltrainer verpflichtete. Nur wenige Tage später war jedoch auch die Verpflichtung des 47-jährigen hinfällig, da der Österreicher aufgrund eines Vertragsangebots aus der Adria-Liga um Freigabe gebeten hatte. Somit bleibt offen, wer am Samstag auf der Bank der Rockets Platz nehmen wird.

Der Tabellenplatz der Raketen überrascht, wirft man einen Blick auf den Kader den man sich zu Beginn der Saison zusammenstellte. Die aus Nürnberger Sicht bekannteste Personalie ist dabei Aufbauspieler Ahmad Smith. Während der US-Amerikaner beim NBC, sowie Kirchheim noch sehr gute Zahlen auflegte, schwächelt er im Trikot der „Raketen“ noch ein wenig. Dennoch können sich die Statistiken des Pass First Point Guard sehen lassen (7 PpG; 5,5 RpG; 4,7 ApG). Die wenigen verbleibenden Minuten auf der Eins beansprucht Dmitrj Kreis für sich.

Mit der Verpflichtung von Shooting Guard Chase Griffin ließ man erstmals deutlich aufhorchen. Der flexibel einsetzbare Guard gilt als starker Scorer, was er bereits in der BBL für Hagen und Gießen unter Beweis stellen konnte. Besonders die 58% Dreierquote des treffsicheren Schützen sollten dabei Warnung genug sein. David Watson ist ebenfalls auf der Zwei beheimatet und kommt hinter Griffin von der Bank. Komplettiert wird der Backcourt durch Trayvon Lathan, der zuverlässig 8 Punkte pro Spiel von der Bank liefert.

Jan Lipke ist als Shooting Guard eigentlich dem Backcourt zuzuordnen, läuft zumeist aber als Small Forward auf, was seinem Scoringinstinkt mit knapp 14 PpG aber keinen Abbruch tut. Auch Lipke hat mit den ehemaligen Arbeitgebern Bremerhaven, Braunschweig und Oldenburg einiges an BBL-Erfahrung vorzuweisen. Mit Albert Kuppe als Backup ist die Small Forward Position vollständig in deutscher Hand. Power Forward Torvoris Baker hingegen gehört inzwischen zum Inventar der 2. Basketball Bundesliga, liefert mit 12 PpG, sowie 6,7 RpG aber weiterhin solide Zahlen. Ersatz für Baker haben die Gothaer in 2,10 m Mann Derek Selvig, der – ob seiner Größe – auch als Center spielen kann. Auf der Fünf startet Leo Niebuhr, der gelernte Forward erzielte bislang 10 PpG und 5,8 Rebounds pro Partie. Der 2,13 m große Center Robbie Jackson wurde erst vor wenigen Wochen nachverpflichtet, um dem Kader unter den Körben weitere Tiefe zu verleihen.

Martin Ides zum Spiel: „Wir haben erneut ein Auswärtsspiel, in dem es nicht leicht wird. Gotha hat eine starke Mannschaft, auch wenn der Tabellenplatz etwas anderes sagt. Ein Sieg ist auch in diesem Spiel möglich, wenn wir es schaffen, alle Viertel konzetriert anzugehen und zu kämpfen. Wir wollen uns das Glück erkämpfen und die Punkte aus Gotha mit nach Hause nehmen.“

Quelle: Nürnberger Basketball Club

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...