Bann gebrochen – NBC besiegt heimstarke Merlins

Nürnberg: Nach einer 29 Punkte-Führung und einem – offensiv wie defensiv – äußerst überzeugenden Auftritt in den ersten drei Spielabschnitten, machte es der NBC im letzten Viertel noch einmal spannend, behält am Ende eines Wahnsinnsspiels aber mit 74:79 die Oberhand in Crailsheim.

Zu Beginn der Partie ließen es beide Mannschaften erst einmal langsam angehen, so dass es nach 4 gespielten Minuten erst drei Korberfolge zu verzeichnen gab. Diese waren aber zur Freude der mitgereisten Nürnberger Fans alle auf das Punktekonto des NBC gegangen, so dass Merlins-Coach Willie Young bereits beim Stand von 0:7 gezwungen war die erste Auszeit zu nehmen. Doch der NBC blieb auch nach der Auszeit tonangebend und konnte sich bis Ende des Viertels auf 9:22 absetzen.

Auch im 2. Viertel zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Nach schnellen Punkten von Thompson, Reile und einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Luke Fabrizius konnte der NBC die Führung auf 17 Punkte ausbauen (12:29). Diese konnten die Franken auch (fast) bis zum Ende des Viertels halten, denn drei der letzten vier erfolgreichen Angriffe endeten in einem Dreipunktespiel. Erst versenkte Adler einen Distanzwurf, um nur 40 Sekunden später bei einem weiteren Dreierversuch gefoult zu werden. Dies bedeuteten die Punkte vier bis sechs für den Flügelspieler. Für den Höhepunkt einer äußerst starken ersten Halbzeit sorgte schlussendlich Tyrone Brazelton mit einem Buzzerbeater von Downtown (28:44).

Doch im dritten Viertel sollte es noch besser kommen. Während die Merlins weiterhin große Probleme mit der Defensive des NBC hatten, lief es bei Chavis & Co. offensiv wie am Schnürchen. Ryan DeMichael und Ronald Thompson sorgten immer wieder für Punkte in der Zone, gleichzeitig blieb das Ides-Team auch „von Außen“ gefährlich. Brazelton erzielte zwei weitere Dreier, Adler wurde erneut bei einem Distanzwurf gefoult und schließlich war es Sebastian Schröder der per Dreier für die höchste Führung des Spiels sorgte (38:67).

Mit einer 46:69 Führung und der Sicherheit eines hohen Vorsprungs ging es in den letzten Spielabschnitt. Was nun passierte, war aus Nürnberger Sicht an Dramatik kaum zu übertreffen. Während bei der Gastmannschaft auf einmal kaum mehr etwas funktionierte, spielten sich die Merlins - angetrieben von den frenetischen Fans - in einen wahren Rausch. Angeführt von einem starken Josten Crow startete das Heimteam eine Aufholjagd, die 3 Minuten vor dem Ende des Spiels nur noch eine 2 Punkte-Führung (72:74) für den NBC bedeutete. Doch Tyrone Brazelton erzielte postwendend einen – in dieser Phase enorm wichtigen - Halbdistanzwurf. Denn fortan waren die „Zauberer“ gezwungen „Stop the clock“ zu spielen und schickten sowohl Brazelton, als auch Fabrizius an die Linie, die ihrerseits 3/4 Freiwürfen verwandelten und den Auswärtssieg (74:79) perfekt machten.

Martin Ides zum Spiel: „ Gerade in den ersten 3. Vierteln haben wir richtig gut gespielt, wobei man auch sagen muss, dass das Spiel anders hätte laufen können, wenn Crailsheim seine offenen Dreier getroffen hätte, denn da haben wir ihnen zu viel Raum gelassen. Für mich war es wichtig, dass die Mannschaft eine Antwort auf die enttäuschende Niederlage gegen Vechta gegeben und wir das Parkett als Sieger verlassen haben!“

Scoring für den NBC: Brazelton 22 Pts, Reile 2 Pts, Chavis 12 Pts, Schröder 3 Pts, Adler 12 Pts, Thompson 7 Pts, Fabrizius 4 Pts, Abercrombie 6 Pts, DeMichael 11 Pts. 9 Rbds.

Quelle: Nürnberger Basketball Club

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...