Ice Tigers: Weiter unbesiegt - 3:1 gegen Ingolstadt!

56 Minuten und 35 Sekunden waren gespielt. Beim Stand von 1:1 zwischen den THOMAS SABO Ice Tigers und dem ERC Ingolstadt musste Kapitän Patrick Reimer wegen eines Bandenchecks auf die Strafbank. Die knapp 4.000 Zuschauer in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG mussten zittern.

Vor allem, als Michel Périard den Puck kurz vor Ablauf der Strafe an den Nürnberger Torpfosten hämmerte. Die Schrecksekunde überstanden die Ice Tigers aber schadlos. Patrick Reimer kehrte von der Strafbank aufs Eis zurück, bekam die Scheibe nach einem gewonnenen Zweikampf an der Bande, fuhr ins gegnerische Drittel und schoss sie aus dem Handgelenk unnachahmlich platziert unter die Latte - 2:1 für Nürnberg.

Foto: Evgeni Hecht
Foto: Evgeni Hecht

Es war der Höhepunkt eines Spiels, das alles hatte, was ein gutes Spiel auszeichnen sollte: Action, Spannung, Torszenen und gute Torhüter. Von Beginn an zeigten beide Teams, dass sie in dieser Saison in der Tabelle oben mitspielen wollen. In der 11. Minute gingen die Ice Tigers in Überzahl in Führung. Evan Kaufmann setzte sich auf der rechten Seite wunderbar durch, ließ noch einen Ingolstädter Verteidiger aussteigen und passte den Puck punktgenau auf die Kelle von Connor James, der vor dem Tor sofort abzog und in den Winkel traf. Die Freude der Nürnberger Fans währte aber nicht sehr lange, nur zwei Minuten später besorgte Christoph Gawlik den Ausgleich. Aus dem Gewühl heraus erkannte er den freien Puck am schnellsten und schob ins praktisch leere Tor ein.

Foto: Evgeni Hecht
Foto: Evgeni Hecht

Im zweiten Drittel ging das Spiel weiter wie im ersten Drittel. Um jeden Zentimeter wurde extrem hart gekämpft. Die erste gute Möglichkeit im Mittelabschnitt hatte Eric Chouinard nach schönem Zuspiel von Patrick Buzas. Chouinard scheiterte aber an Markus Janka im Ingolstädter Tor. Auf der anderen Seite parierte Tyler Weiman stark gegen Björn Barta in Unterzahl (27.) und mit der Fanghand gegen John Laliberte (29.). In der 34. Minute hatte Eric Chouinard erneut den Führungstreffer auf dem Schläger, scheiterte aber im Powerplay an Janka. Pech hatten die Ice Tigers in der 48. Minute, als ein Schlagschuss-Hammer von Jame Pollock am Torgestänge landete.

Danach war das Spiel ausgeglichen, hart umkämpft und extrem spannend. Bis eben zu Patrick Reimers Geniestreich. Ryan Baydas Treffer vier Sekunden vor Ende ins leere Tor war dann noch das i-Tüpfelchen auf einen begeisternden Abend. Übrigens: Patrick Reimer hätte den Schuss ins leere Tor selbst nehmen können, passte aber zu seinem Sturmpartner Bayda. So etwas macht einen großen Sportler aus.

Stimmen zum Spiel:

Rich Chernomaz: "Beide Mannschaften haben sehr hart und gut gekämpft. Ich denke, der Unterschied ist, wie die Ice Tigers heute mit der Scheibe gespielt haben. Beim letzten Tor haben die Ice Tigers den Zweikampf an der Bande gewonnen. Wir haben heute mit der Scheibe zu individuell gespielt, nicht zusammen."

Jeff Tomlinson: "Das war schön zu sehen heute, besonders weil Patrick Reimer das Tor geschossen hat. Nach seiner Strafe hätte es auch anders ausgehen können, aber so wird ihm das Selbstbewusstsein geben. Am Ende hatten wir das glücklichere Händchen mit einer Minute zu spielen. Ich war sehr zufrieden, wie die Mannschaft gekämpft hat. Jeder weiß, dass wir eine talentierte Mannschaft haben, aber das war heute ein Arbeitssieg."

Spielstand Zeit Torschütze 1. Assistent 2. Assistent Bemerkung
1:0 10:34 James Kaufmann Jaspers 5:4-Überzahl
1:1 12:25 Gawlik Boucher Périard  
2:1 58.58 Reimer Bayda Pollock  
3:1 59:56 Bayda Reimer   Empty-Net

 

Strafen:
Ice Tigers 10 Min
ERC Ingolstadt 14 Min + 10 Min Disziplinarstrafe (Sparre)

 

Allgemeine Informationen:

Zuschauer: 3954
Schiedsrichter: Brüggemann, Vogl

 

Text: Roman Horlamus / Thomas Sabo Ice Tigers
Fotos: Marcus Maier / Unser-Nuernberg.de, Evgeni Hecht / hecht-fotografie.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Sa

22

Mär

2014

Ice Tigers: Erster Sieg in Playoff-Viertelfinalserie!

Nürnberg: Im dritten Spiel der Viertelfinalserie sollte für die THOMAS SABO Ice Tigers endlich der erste Sieg gegen die Grizzly Adams Wolfsburg her. Von 6.797 begeisterten Zuschauern frenetisch unterstützt, legten die Ice Tigers, die mit Tyler Weiman im Tor begannen, los wie die Feuerwehr und setzten die Gäste dermaßen unter Druck, dass diese sich in den ersten 20 Minuten kaum aus der Nürnberger Umklammerung befreien konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Jan

2014

Ice Tigers: Spektakulärer 7:6 n.P.-Sieg gegen Augsburg!

Nürnberg: "Rock the House" hieß das Motto der THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Augsburger Panther. Und was die beiden Teams von Beginn an zeigten, hatte tatsächlich etwas von Rock'n'Roll.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

„Tunneldurchschlag“ für die U3 Nordwest

Nürnberg: Die Bauarbeiten der U 3 Nordwest schreiten voran: Mit dem sogenannten „Tunneldurchschlag“ für den Abschnitt Klinikum Nord bis Nordwestring am heutigen Mittwoch, 15. Januar 2014, ist eine wichtige Bauphase abgeschlossen.

mehr lesen 0 Kommentare

SHARE ON ...